Privergie PV-Thermie Paket mit Wärmepumpe/ Warmes Wasser mit Photovoltaik-Strom


Wärmepumpe: kleine Wärmepumpe (166 L Wasserspeicher)
Liquid error (product-info line 276): include usage is not allowed in this context
Preis:
Exkl. MwSt. € 2.021,55 Inkl. MwSt. € 2.345,00

zzgl. Versandkosten

Ausgangssituation

Am 1. Januar 2021 werden die ersten PV-Anlagen aus der EEG-Einspeisevergütung fallen und damit endet die staatliche Förderung nach 20 Jahren plus den Monaten des Inbetriebnahmejahres. In diesem Fall müssen die Eigentümer ihre Anlagen allerdings nicht stilllegen, sondern es gibt eine Reihe an Möglichkeiten die PV-Anlage weiterzubetreiben. 

Warmwasserbereitung mit der PV-Anlage (PV-Thermie)

Nicht nur für PV-Anlagen mit auslaufender Förderung bietet privergie eine effiziente und umweltbewusste Möglichkeit den überschüssigen Strom aus der Photovoltaikanlage zur Erwärmung des Brauchwassers zu nutzen. Auch für bestehende Anlage mit Förderung oder Neuanlagen ist das PV-Thermie Paket eine optimale Ergänzung zu einem effizienten Energiemanagement. 

Vorteile im Überblick:

  • CO²-neutrale Warmwassererzeugung
  • PV-Strom effizient, preisgünstig und umweltbewusst nutzen
  • Einsparung von Heizkosten (Gas bzw. Öl)
  • Energiemanager PEM für Überwachung und Steuerung 
  • Komplettpaket inkl. Brauchwasserwärmepumpe mit 166 bzw. 258 Liter Wasserspeicher
  • Integrierbar in jede beliebige PV-Bestandsanlage oder Neuinstallation
  • Elektrische Geräte bzw. Batteriespeicher im Haushalt haben Vorrang

Funktionsweise

Der Energiemanager PEM überwacht die Stromproduktion der PV-Anlage, den Stromverbrauch im Haushalt sowie den Strombezug vom Netz. Der Energiezähler misst den Stromfluss am Übergabepunkt zum Energieversorger. Der PV-Strom wird zunächst von den elektrischen Geräten im Haushalt verbraucht. Der PEM nimmt stets nur die Wattzahl ab, die als Überschuss zur Verfügung steht und schaltet den Heizstab oder die Wärmepumpe. Der Heizstab oder die Wärmepumpe erzeugt warmes Wasser mit dem überschüssigen PV-Strom. Steht dann noch elektrische Energie zur Verfügung wird diese wie bisher ins Netz des Energieversorgers eingespeist.

Wichtig (!): Die Montage muss von einem fachkundigen Installateur vorgenommen werden. Insgesamt ist die Installation des Energiemanagers auf Basis von Plug'n'Play aufgebaut und kann in ca. 1 Stunde durchgeführt werden.

  • 1x PEM intelligenter Regler
  • 1x PEC Zweirichtungs-Hutschinenzähler
  • 1x  Brauchwasserwärmepumpe mit 166 bzw. 258 Liter Wasserspeicher
  • 1x Dichtungsband für Heizstabmontage
  • 1x Kabelsatz Zählermontage
  • 1x LS Automat
  • 1x Kabelsatz Gerätemontage
  • 1x Kommunikationskabel PEM/PEC
  • 1x Montageanleitung
  • 1x Bedienungsanleitung 

Voraussetzungen zum Betrieb einer PV-Thermie-Lösung

Um eine PV-Thermie Lösung verwenden zu können, sind einige wenige Voraussetzungen erforderlich.

  1. Zunächst ist eine eigene PV-Anlage eine Grundvoraussetzung. 
  2. Damit genügend Strom für die Wassererwärmung übrig bleibt, sollte diese für eine Lösung mit Heizstab mindestens eine Größe von 4 kWpeak haben. Eine Lösung mit einer Wärmepumpe funktioniert bereits mit Anlagen ab einer Größe von 2 kWpeak
  3. Der Brauchwasserspeicher bzw. der integrierte Speicher in einer Wärmepumpe sollte für einen 2-Personen Haushalt mindestens eine Größe von 150 Litern und für einen 4-Personen Haushalt mindestens 250 Liter haben.
  4. Für eine Lösung mit einem Heizstab muss der Brauchwasserspeicher eine freie Einschraubmuffe mit der Größe von eineinhalb Zoll haben, in die der Heizstab eingeschraubt werden kann. Bei einer PV-Thermie Lösung mit Wärmepumpe benötigt man einen Stellplatz von ausreichender Größe für die Wärmepumpe. Bei Fragen kann sicherlich ein Heizungsfachmann Auskunft geben. 
  5. Im Zählerschrank benötigt man Platz für die PV-Thermie Steuerung. Bei den PV-Thermie Lösungen von privergie genügen hier 2 x 70 mm Einbaubreite. Zusätzlich ist eine Verbindungsleitung zwischen dem Zählerschrank und dem Raum notwendig, in dem der Brauchwasserspeicher oder die Wärmepumpe steht. Über diese Leitung wird der Heizstab mit elektrischer Energie versorgt. Da der Heizstab in 3 Stufen geschaltet wird, ist eine fünfadrige Leitung mit einem Querschnitt von mindestens 1,5 mm² Voraussetzung. Zwei der Leitungsdrähte sollten die Farben blau und grün/gelb haben. Für die Verbindung zur Wärmepumpe genügt eine 2 x 1.5 mm2 Leitung, da hier nur ein Steuersignal übertragen wird.

Alle Voraussetzungen erfüllt, dann steht der Installation und effizienten Nutzung der PV-Thermie Lösung nichts mehr im Weg.

Mehrwert / Nutzen des PV-Thermie Paket

Mit dem PV-Thermie Paket nutzt man den überschüssigen Solarstrom der vorhandenen PV-Anlage zur Warmwassererzeugung und sparst Kosten für Öl und Gas ein. Durch die stetige Senkung der PV-Einspeisevergütung ist es mittlerweile attraktiver, den Solarstrom im eigenen Haus zu verbrauchen – je mehr desto besser. Der Einsatz des PV-Thermie Paketes zur Warmwassererzeugung erhöht dabei die Eigenverbrauchsquote und mindert den Netzbezug um einen weiteren Teil. Das PV-Thermie Paket ist der einfachste und preisgünstigste Weg, Solarstromüberschuss zu verwenden.

Vorteil gegenüber Warmwasserkollektoren

Die Photovoltaik-Module nutzen nicht nur das direkte Sonnenlicht, das nur bei klarem Himmel auftritt, sondern auch die diffuse Strahlung, die durch die Wolken tritt. Sobald es hell ist, bringen Photovoltaik Module elektrische Energie – egal, ob dabei die Sonne direkt zu sehen ist oder nicht. Warmwasserkollektoren erwärmen jedoch nur das Wasser, wenn auch wirklich die Sonne scheint.

In Deutschland macht der diffuse Anteil übrigens etwa die Hälfte der Einstrahlung aus.

Vorteile gegenüber Solarthermie-Anlage

Aufwändige Wärmetauscher und Leitungen für Transportmedien entfallen. Damit entstehen deutlich geringere Anschaffungs- und Montagekosten. Während bei der Solarthermie-Anlage sommerliche Überschüsse sehr schnell nicht mehr genutzt werden können, sobald das Wasser heiß ist, wird bei der PV-Thermie Lösung der überschüssige Strom weiterhin ins Netz des Energieversorgers eingespeist. Die PV-Thermie Lösung funktioniert auch bei bewölktem Himmel und liefert daher auch im Frühjahr und Herbst einen guten Ertrag.

Nachrüsten leicht gemacht

Das PV-Thermie Paket ist unabhängig von der PV-Systemtechnik und kann somit auch in jede beliebige Bestands- und Neuanlage integriert werden. Die Montage darf nur durch Fachpersonal mit entsprechender Qualifikation bezüglich Installation und Inbetriebnahme von elektrischen Geräten und Sanitäreinrichtungen durchgeführt
werden. Die geschätzte Installationszeit beträgt ca. 1 Stunde.

Andere Kunden kauften auch:

Zuletzt angesehen: